Geschäftsleitung

Wolfgang Obel

Dipl.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. (Univ.) Architekt

Wolfgang Obel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
1947 geboren in Oettingen OT Lehmingen, Ldkrs. Donau-Ries

1964-1966

Mauererlehre mit Gesellenprüfung
1966-1970 Fachhochschule Augsburg und Nürnberg, Abschluß Ing. grad. (Hochbau) Dipl.-Ing. FH
    Während des Studiums halbjährige praktische Tätigkeit im Architekturbüro Fink, Nürnberg. Mitarbeit an einem Industrie- und Verwaltungsbau sowie am Frankenzentrum (Einkaufszentrum) in Nürnberg-Langwasser
1970-1971 1,5 Jahre Mitarbeiter im Büro Loebermann, Nürnberg

Projekte: Hauptverwaltung Stadtsparkasse Fürth sowie Neuer Platz Erlangen (Rathaus, Stadthalle, Hotel, Ladenzentrum, Parkhaus). Tätigkeiten: Werk- und Detailplanung

1972-1974 Studium an der Universität Stuttgart

Fachbereich Architektur

Studienschwerpunkt: Bauplanung, Entwurf und Altstadtsanierung

Grundschule mit Modellcharakter, veröffentlicht in der Fachzeitschrift "architektur wettbewerbe" Heft 82/1975, am Schulbauinstitut bei Prof. Kroner

Diplomarbeit: "Städt. Interaktionen Ansbach, am Beispiel der Kernstadt von Ansbach" am Institut Entwerfen - Lehrstuhlinhaber vormals Prof. Gutbrod und am Institut für Städtebau - Lehrstuhlinhaber Prof. Kossak und Prof. Markelin

Auszeichnung für Diplomarbeit durch Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart e.V. für besondere wissenschaftliche Leistungen

1975-1976

Mitarbeiter im Baubüro der Landessparkasse - Girokasse Stuttgart. Projekte: Umbau Hauptstellengebäude Stuttgart, Umbau von Zweigstellen- und Verwaltungsgebäuden. Tätigkeiten: Entwurf, Werk- und Detailplanung, künstlerische und technische Oberleitung

1976-1977 Freier Mitarbeiter in völlig selbständiger und unabhängiger Arbeitsweise
Tätigkeiten: Entwurf, Werkplanung, Architekturwettbewerbe
seit Jan. 1978 gemeinsames Büro zusammen mit Hans-Günter Zimmermann in Donauwörth
seit 1991 Wilhelm Mühlen als Partner
1998 Auszeichnung mit der Bayerischen Denkmalschutzmedaille durch Kultusminister Hans Zehetmair
seit 1998 Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz
seit 1999 Mitglied im Thurnauer Kreis
Der "Thurnauer Kreis" ist eine kleine Gruppe erfahrener Denkmalpfleger, Tragwerksplaner, Architekten und Behördenleiter (ca. 18 Personen), die sich mit Fragen einer zeitgemäßen Denkmalpflege intensiv auseinandersetzen.
Das Objekt "Feuerwehrgerätehaus mit Bauhof, Werkstätten und Garagengebäude in Donauwörth" wurde im Bundeswettbewerb 1984 "Industrie und Handwerk im Städtebau" vom Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau mit einem 1. Rang (Goldplakette) ausgezeichnet.
60 Wettbewerbe wurden mit Preisen und Ankäufen ausgezeichnet
   
Copyright ©2014-2017 Obel-Architekten GmbH, Teutonenweg 10, 86609 Donauwörth - Alle Rechte vorbehalten! Diese Seite wurde für die Benutzung von Firefox 39 optimiert!

Anmeldung