Wallfahrtskapelle Oberndorf am Lech

Instandsetzung der spätbarocken Wallfahrtskapelle "Unseres Hergotts Ruh"

Bilder

Infos

 

 

 

 

 
Bauherr

Gemeinde Oberndorf am Lech

Eggelstetter Str. 3

86698 Oberndorf am Lech

 

Hauptnutzfläche

Baubeginn

Baufertigstellung

Leistungsphasen

236 qm

2006

2007

1 - 9


 
Ersatzbau für die um 1610 erbaute gotische Kapelle, 1718 erbaut für 4855 Gulden nach dem Plan des Eichstätter Baumeisters Benedikt Oettl. Zentralbau in der Tradition des 17. Jahrhunderts mit sorgfältiger architektonischer Gliederung. Im Norden schließt sich an den querovalen Zentralraum ein querovaler Chor mit halbrundem Schluß und rundem Chorbogen, im Süden ein längsrechteckiger Vorraum mit einer Orgelempore. Der Hauptraum hat eine Flachkuppel über kräftigen Profilgesims. Der Chor Flachtonne mit Stichkappen, der Vorraum eine Tonne. Deckenbilder von Johann Baptist Kuen (Chronogramm am Chorbogen: 1718).
Ausgeführte Instandsetzungsarbeiten in Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt: Instandsetzung im Innenbereich sowie des Daches, Sanierung des Dachstuhls, Putzausbesserungen mit Neuanstrich innen, Innen-Sanierputz im Sockelbereich, Gewölbesicherung mit Stuck- und Putzarbeiten an der Raumschale, Restaurierung und Konservierung des zentralen Deckenfreskos im Zentralbau.
   
Copyright ©2014-2017 Obel-Architekten GmbH, Teutonenweg 10, 86609 Donauwörth - Alle Rechte vorbehalten! Diese Seite wurde für die Benutzung von Firefox 39 optimiert!

Anmeldung