Projektsteuerung

  

   

Das professionelle Management ist als zentrales Erfolgskriterium von Projekten zu sehen.

 

Insbesondere sind

  • die Projektgrenzen und die Projektziele adäquat zu definieren
  • Projektpläne zu entwickeln und einem periodischen Controlling zu unterziehen
  • Projekte prozessorientiert zu strukturieren
  • die Projektorganisation und Projektkultur projektspezifisch zu gestalten.
  • eine spezifische Projektkultur zu entwickeln und
  • die Beziehungen des Projekts zum Projektkontext zu gestalten.
   
 

Projektmethodik:

 

Organisation, Information, Koordination, Dokumentation

  • Frühzeitige Einschaltung in die Prozessabläufe und baurelevanten Entscheidungen
  • Fortschreiben der Organisationsvorgaben
  • Fortschreiben der Dokumentation der wesentlichen projektbezogenen Plandaten
  • Regelmäßiges Informieren und Abstimmen mit dem Auftraggeber (Berichtswesen)
  • Unterstützen des Auftraggebers bei der Einleitung von selbstständigen Beweisverfahren
  • Umsetzen des Änderungsmanagements
  • Mitwirken bei der Einschätzung der technischen Risiken
 

 Qualitäten und Quantitäten

  • Überwachung der Generalunternehmerleistungen (Objektüberwachung)
  • Vorschlagen und Abstimmen von Anpassungsmaßnahmen bei Gefährdung von Projektzielen
  • Schnittstellen- und Konfliktmanagement
  • Unterstützen bei der technischen und betriebswirtschaftlichen Optimierung
 

 Kosten und Finanzierung

  • Kostensteuerung zur Einhaltung der Kostenziele (Kostenkontrolle)
  • Nachtragsmanagement
  • Fortschreibung der projektspezifischen Kostenverfolgung für den Mittelabfluß (Baubuchführung)
  • Rechnungsprüfung
 

Termine, Kapazitäten und Logistik

  • Erstellen eines Terminplanes mit Verknüpfung aller Beteiligten
  • Darstellung des kritischen Weges in Kombination Balkenplan mit Netzplantechnik
  • Terminsteuerung zur Einhaltung von Terminzielen
  • Steuerung, Mitwirken bei den Abnahmen, Übergabe und Inbetriebnahme
  • Steuerung, Koordinierung und Mitwirken bei Umzügen, Umbauten und Instandsetzungen im Bestand
 

Verträge

  • Mitwirkung bei der Durchsetzung von Vertragspflichten gegenüber dem Auftraggeber
  • Unterstützen des Auftraggebers bei der Abwendung von Beteiligten und Nichtbeteiligten (z.B. Nachbarn, Bürgerinitiativen, usw.)
  • Veranlassen der erforderlichen behördlichen Abnahmen, Endkontrollen und Funktionsprüfungen
  • Dokumentation der Planung des Bauablaufs
  • Führen eines Bautagebuchs
  • Dokumentation der Gewährleistungsfristen und Nachabnahmen
 

Aufstellung zu leistender Projektergebnisse

  • Erstellen eines Baustelleneinrichtungsplans in Abstimmung aller Beteiligten um Störungen des laufenden Betriebs zu vermeiden bzw. auf ein absolutes Minimum zu reduzieren
  • Termintreue (Zwischentermine, Fertigstellungstermin)
  • Kostentreue
  • Erreichen optimaler Zwischen- und Endergebnisse durch ständige Optimierungen
  • Störungsarmer Projektablauf
  • Erfolgreiche Inbetriebnahme
  • Absolute Zufriedenheit des Auftraggebers
   
Copyright ©2014-2017 Obel-Architekten GmbH, Teutonenweg 10, 86609 Donauwörth - Alle Rechte vorbehalten! Diese Seite wurde für die Benutzung von Firefox 39 optimiert!

Anmeldung